Jede Jahreszeit hat ihre ganz eigene Stimmung, die sich auch perfekt in die Gestaltung eurer Hochzeit integrieren lässt. Oft gibt das erste Kennenlernen oder ein besonderer Moment in der Beziehung den Ausschlag für das Hochzeitsdatum. Und wenn dieser besondere Tag im Winter liegt?

Wir geben euch für jede Jahreszeit ein paar Tipps, wieso gerade diese die richtige für euch sein könnte.

 

DER FRÜHLING

Unsere Top 5 Gründe für eine Frühlingshochzeit

  1. Der Frühling steht für Neubeginn und passt so perfekt zu Hochzeiten
  2. Die Temperaturen sind noch nicht zu heiß
  3. Da keine Hauptreisezeit ist, sind Hotels für Flitterwochen nicht überfüllt
  4. Die Blütenpracht im Frühling bildet eine einmalig Kulisse für Fotos
  5. Ein Teil der Hochzeit kann schon im Freien stattfinden (Agape,…)

Im Frühling sprießen die Blätter und alles blüht. Das Leben beginnt von Neuem. Tulpen und zarte Frühlingsblumen geben den Ton an. Deshalb ist gerade der Mai einer der beliebtesten Monate zum Heiraten.

Bei den Farben stehen Pastelltöne im Vordergrund. Es lassen sich mehrere miteinander kombinieren und mit zarten Grüntönen unterstreichen. Auch bei den Einladungen und der  Hochzeitspapeterie sind helle Farben, oft in der Kombination mit Grün, sehr angesagt.

In der Dekoration spiegelt sich der Frühling mit seiner Blumenvielfalt wider. Lichterketten unterstreichen die zarten Blumen und verströmen am Abend eine besondere Stimmung.

Unter einem blühenden Obstbaum oder vor dem frischen Grün des Frühlings entstehen die schönsten Erinnerungsbilder und Hochzeitsfotografien. Auch mit einem Bogen aus frischen Frühlingsblumen lassen sich sehr persönliche Bilder zaubern.

DER SOMMER

Unsere Top 5 Gründe für eine Sommerhochzeit

  1. Die Hochzeit und das Fest können im Freien gefeiert werden
  2. Insbesondere das Brautkleid kann sehr luftig und leicht ausfallen
  3. Der Sommer ist die richtige Zeit für knallige Farben bei Dekoration und Papeterie
  4. Mit der Kutsche oder einem Cabrio zur Kirche zu fahren, ist ein besonderes Erlebnis
  5. Es gibt sehr günstige Angebote für Flitterwochen

Der Sommer ist die Hochzeitshochburg schlecht hin. Das Wetter ist sehr stabil und oft findet das Fest im Freien statt. Immer öfter wird auf das klassische Hochzeitsessen verzichtet und stattdessen ein Grillmeister engagiert, wodurch der Charakter einer Sommerparty entsteht.

Die Farben der Hochzeitseinladungen gehen quer durch den Regenbogen. Oft ist in der Papeterie und Dekoration eine kräftige Farbe tonangebend. Sie zieht sich von den „Save the Date“ Karten über den Blumenschmuck bis hin zu den Dankeskarten.

Hochzeitsfotos werden fast ausschließlich im Freien gemacht. Der vielfältige  Hintergrund der Natur bildet den richtigen Rahmen für perfekte Bilder.

DER HERBST

Unsere Top 5 Gründe für eine Herbsthochzeit

  1. Termine, auch bei tollen Locations, sind selten ein Problem
  2. Da keine Urlaubszeit ist, wird es kaum Absagen bei den Einladungen geben
  3. Es ist die beste Zeit für Flitterwochen in der Südsee
  4. Die heiße Zeit ist vorbei und man kommt nicht so schnell ins Schwitzen
  5. Der Herbst hat wunderbare Farben und ein tolle Kulisse

Die Blätter fallen von den Bäumen und es beginnt die gemütliche und kuschelige Zeit des Jahres. Freunde und Familie sind aus dem Urlaub zurück und man rutscht wieder näher zusammen.

Der Herbst dominiert mit seinen kräftigen Rot,- Orange,- und Brauntöne zu denen Gold in der Dekoration oder bei den Einladungen sehr gut harmoniert, ohne dominant zu wirken. Ein cremefarbener Unterton lässt die Farben nicht zu hart wirken.

Kleine Kürbisse mit Kerzen zaubern eine besondere Stimmung und können überall aufgestellt werden.

Ein Laubbaum in vollen Herbstfarben oder auch Bilder im Nebel bei stimmungsvollem Kerzenschein lassen traumhafte Bilder entstehen. Außerdem ist jetzt die richtige Zeit, um in einem Studio ausgefallene und auch sehr persönliche Hochzeitsbilder zu inszenieren.

DER WINTER

Unsere Top 5 Gründe für eine Winterhochzeit

  1. Durch Kerzenlicht und Kaminfeuer ist der Winter besonders romantisch
  2. Eine Schlittenfahrt für Brautpaar und Gäste ist etwas außergewöhnliches
  3. Da es ohnehin kalt ist, kann es zu keinen Überraschungen die Temperaturen betreffend kommen
  4. Bunte Brautkleider oder Accessoires kommen viel besser zur Geltung
  5. Location, Catering und Musik sind für den Wunschtermin kein Problem

Der Winter ist die wohl feierlichste Zeit des Jahres. Kaminfeuer und Kerzen brennen und kommen mit ihrem Schein wieder richtig zur Geltung. Durch das kühle Wetter ist man wieder geerdeter und nimmt sich mehr Zeit für sich und seine Lieben.

Die Hochzeitspapeterie ist sehr klassisch in Weiß, Grau oder mit hellen Farben gestaltet. Alternativ wird sehr gerne zu satten Farben wie Weinrot oder Dunkelblau gegriffen. Ein wenig Glanz verleiht das gewisse Etwas.

In der Dekoration spiegelt sich die Schlichtheit auch wider, wobei mehrarmige Kerzenständer bei allen Farbkombinationen eine einmalige Atmosphäre verleihen.

Ein Punschstand mit gebratenen Maroni unter Heizschirmen ist für die Agape eine tolle Alternative.

Auch im Winter sind Studioshootings, die sehr individuell dekoriert und gestaltet werden können, beliebt. Trotzdem bildet die Natur eine besondere Kulisse, die richtig inszeniert auch ohne Schnee traumhafte Bilder hervorbringt.

Merken

Merken

Merken

Kommentare geschlossen.