Taufe – Ablauf und Checkliste

Ideen Tauffeier Pinnwand

Das erste große Fest eures kleinen Schatzes steht an – die Taufe. Ihr heißt ihn auf dieser Welt willkommen. Damit ihr nichts vergesst und um euch den Stress etwas abzunehmen, haben wir für euch alle wichtigen Aufgaben zusammengefasst und in einer Checkliste als Download zum Abhaken bereitgestellt.

Die ersten 3 wichtigen Entscheidungen vor der Taufe: WER, WANN, WO?

WER: Soll der Taufpaten eures Kindes sein, soll es mehrere geben, was kann/muss er machen?
In unserem Blogbeitrag „Alles zum Thema Taufpaten“ findet ihr alle Infos und Entscheidungshilfen sowie Ideen, um eure Taufpaten zu fragen.

WANN: Früher wurden Babys immer so schnell wie möglich nach der Geburt getauft. Dieser Trend hat sich in den letzten Jahrzehnten stark gewandelt. Die meisten Taufen finden zwar vor dem ersten Geburtstag statt, aber meistens erst, wenn die Kleinen ein paar Monate alt sind. Dadurch ist der Ablauf leichter zu handhaben und alle können das Fest besser genießen. Man hat auch mehr Zeit, um die Taufe zu organisieren und Ideen umzusetzen.

WO: Nicht immer findet die Taufe in der eigenen Kirchengemeinde statt. Das hat verschiedene Gründe. Oft leben die Familien weit auseinander, oder man möchte sein Kind in der gleichen Kirche, taufen lassen, in der man auch selbst getauft wurde.
Für den Ablauf müssen ein paar Dinge beachtet werden. Wenn nicht in der eigenen Gemeinde getraut wird, muss diese eine Bescheinigung ausstellen. Ihr legt diese bei der Anmeldung in eurer Wunschkirche vor. Außerdem führt ihr das Taufgespräch mit dem Pfarrer, der euer Kind in dieser Kirche tauft.

Karten mit Button als Geschenk für Taufpate
Patenbrief Geschenk zur Taufe

Die Anmeldung zur Taufe

Die Anmeldung zur Taufe findet immer in der Kirche statt, in der auch getauft wird. Zu dieser müsst ihr einige Dokumente mitnehmen:

Für das Taufkind: Geburtsurkunde
Von euch Eltern: Taufscheine und Ausweise
Vom Taufpaten eures Taufkinds: Taufschein oder Bescheinigung der Kirchenzugehörigkeit
Allgemein: Bescheinigung der Heimatgemeinde, wenn ihr in einer anderen Kirche taufen lasst

Das Taufgespräch

Das Taufgespräch wird in jeder Gemeinde und von jedem Pfarrer/Pastor sehr individuell gestaltet. Einige bestehen auf die Anwesenheit des Taufpaten, bei anderen ist es nicht üblich. Der Ablauf wird euch aber auch direkt bei der Anmeldung erklärt. Prinzipiell werden folgende Punkte besprochen:

  • Die Bedeutung der Taufe für das Kind und die Erziehung
  • Die Aufgabe der Taufpaten und ihre Verantwortung
  • Wird die Taufe als Tauffeier oder in einem Gottesdienst stattfinden
  • Welcher Taufspruch passt zu euch und eurem Baby
  • Wie ist der Ablauf in der Kirche und was benötigt ihr (z.B.: Fürbitten)
  • Wie sieht die musikalische Gestaltung aus
  • Dürfen Fotos gemacht werden
Gästebuch Taufe personalisierbar mit Namen und Datum
Gästebuch Taufe zum Einkleben von Fotos und gästebuchkarten

Wo soll nach der Taufe gefeiert werden?

Ob bei euch zu Hause, in einem Lokal oder direkt nach der Taufe im Pfarrsaal gefeiert werden soll, bestimmt ihr ganz alleine. Jede Variante hat ihre Vor- und Nachteile. Entscheidet euch für die, die sich für euch am besten anfühlt und am Besten in euren Ablauf passt. Hier ein paar Pros und Kontras, die euch bei der Entscheidung helfen können:

Feier zu Hause:

+ Die Atmosphäre ist entspannter
+ In Summe auf jeden Fall günstiger
+ Kinder können herumtollen und müssen sich nicht “benehmen”
+ Als Mitbringparty habt ihr weniger Arbeit bei der Vorbereitung
mehr Organisation und Stress im Vorfeld
mehr Arbeit beim Wegräumen

Feier in einem Lokal:

+ kaum Organisation im Vorfeld
+ Mehr Zeit für eure Gäste
+ keine Arbeit mit wegräumen und aufräumen
kein Rückzugsort für euch und euer Baby
höhere Kosten
oft von der Uhrzeit her schwierig

Taufbaum auf Leinwand für Fingerabdrücke
gästebuch idee taufe
Fingerabdruckbild christliches Symbol Kreuz

Die kleinen und großen Dinge rund um eure Taufe:

Nachdem die Eckpunkte festgelegt sind, müssen noch einige Dinge erledigt werden. Vom Ablauf her werden als erstes die Einladungen an eure Gäste verschickt und vergesst nicht eine genaue Adresse der Kirche und des Ortes für die Feier danach anzugeben.

Wichtig ist auch das Besorgen einer Taufkerze. Oft werden die Taufpaten damit beauftrag. Eine nette Idee sind auch individuelle Patenbriefe als Erinnerung oder Urkunde für Taufpaten und Taufkind.

Neben Taufkleid, Gästebuch und Outfit steht auch die Auswahl des Taufspruchs und der Fürbitten an. In letzter Zeit werden zum Beispiel Torten zur Taufe immer beliebter – vielleicht habt ihr eine Hobbybäckerin im Freundeskreis, die gerne etwas beisteuern möchte.

Alle gesammelten Aufgaben und To Do’s gibt es hier in unserer zweiseitigen Checkliste zum Abhaken als gratis Download – So fällt euch die Organisation leichter .

Wichtiges nach der Taufe:

Üblicherweise werden Dankeskarten mit Bildern der Taufe verschickt. Im Zuge dessen ist es auch gleich der perfekte Moment, um das Gästebuch mit Fotos zu vervollständigen oder Gästebuchkarten einzukleben. Eine nette Idee sind auch Fotobücher, die mehrfach bestellt werden können und so für Oma und Opa ein tolles Weihnachtsgeschenk sind.

Über kleines Geschenk oder eine Karte als „Dankeschön“ freuen sich auch die Paten eures Taufkindes. So haben sie eine ganz persönliche Erinnerung an diesen Tag.

Deine gratis Checkliste zur Taufe mit allen Aufgaben
Taufe-Checkliste des Ablaufs als gratis Download

Die komplette pdf Checkliste mit allen  Aufgaben zur Planung eurer Taufe, haben wir hier für dich erstellt. Natürlich gibt es auch Leerzeilen für alles, was euch sonst noch wichtig ist. Hier kannst du unsere Liste downloaden.

Alle Infos rund um das Thema Taufpaten, ihre Aufgaben, Pflichten und Ideen für Geschenke findet ihr in unserem Blogbeitrag: “Alles zum Thema Taufpaten”